Da wird mir ganz weich an den Ohren

Testen durfte ich einmal das EKSA E-900 Gaming Headset, welches mir vor allem optisch richtig gut gefällt.

Optisch spricht mich das EKSA Gaming Headset absolut an. Kein übertrieben verspieltes, oder zu billig wirkendes Design.
Das Eksa schau richtig schick aus und wirkt sehr wertig.

Auch der Tragekomfort, mit dem sehr weichen Kunstleder und der weichen Polsterung, sowie den nicht zu kleinen Ohrmuscheln weiß absolut zu gefallen.

Über Klinke angeschlossen dann, klingt das Eksa etwas Bassarm und auch in den Höhen eher unspektakulär. Es peppt einfach nicht so richtig.
Erst, wenn man es über USB betreibt, leuchten dann nicht nur die roten LED’s an den Ohrmuscheln, es klingt alles auch um einiges Satter. Der Bass kommt ebenfalls ordentlich, nicht zu übertrieben.
Hier macht das Eksa wirklich Spaß und kann in der Preisklasse überzeugen.

Was den virtuellen 7.1 Sound angeht, der auch nur über USB vorhanden ist, so habe ich da, auf die Ortbarkeit der Klänge/Geräusche bezogen, keinen Unterschied zum Sound ohne 7.1 feststellen können.
Ich habe mir hier gar ein paar 7.1 Testvideos angeschaut, bzw angehört.
Der Klang ist generell also einfach nur viel Satter.

Erfreulich in dieser Preisklasse aber auch der Klang über das Mikro. Dieser ist zwar ein wenig hell und rauscht auch dezend, aber kommt dafür klar, laut und verständlich rüber.

Also, über USB betrieben schon ein nettes Gaming Headset in dieser Preisklasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.